Elektromobilität Batteriespeicher & Hybrid-Energie

AEG Power Solutions ist Mitglied des Baskenland Konsortiums (Mugielec-Etorgai), um innovative Infrastruktur für Elektrofahrzeuge zu entwickeln


MUGIELEC Projekt:
Design und Entwicklung von kompletten Systemen zum Aufladen / Wiederaufladen von Elektrofahrzeugen auf öffentlichen Parkplätzen.

Elektromobilität, Batteriespeicher, Hybrid-Energie

Batterie-Energiespeichersysteme für E-Ladestationen

 

Anwendungen

Spitzenglättung und Energiespeicher für die Stromumwandlung in e-Ladestationen (Electrical Vehicle Infrastructure). Es kann auch überall dort eingesetzt werden, wo eine Glättung des Spitzen-Stromverbrauchs erforderlich ist (Fabriken, kleine Solar- oder Windparks, etc.). Die Einsparungen durch einen geringeren Spitzenstromverbrauch, der mit dem Stromanbieter verhandelt wird, und einem intelligenten Abgleich von gespeicherter und eingespeister Energie, lassenn sich anhand des kWh Preises leicht berechnen.

Beschreibung

Das (P024 PT2) PS + BS-System ist eine kompakte, günstige, einfach zu bedienende und zuverlässige Lösung für Anwendungen, bei denen durch Laststromspitzen (begrenzt in Dauer und Häufigkeit) der Betreiber auf einen teureren Vertrag mit dem Stromanbieter ausweichen muss.Das AEG PS + BS-System ermöglicht eine flachere Leistungsanforderungskurve durch eine Einspeisung in das Stromnetz mit Energie, die zuvor gespeichert worden ist. Ein zweites Ziel hängt mit der Tatsache zusammen, dass Energiepreise an Verbrauchsintervalle gekoppelt sind. Mit der Möglichkeit Energie in Batterien zwischenzuspeichern, kann der Betreiber durch Laden der Batterien zu Zeiten niedriger Energiepreise und durch Abgabe der Energie bei hohen Energiepreisen, Kosten sparen. Unser System besteht aus einem Batterieladeteil, einer großen wartungsfreien Blei-Säure-Batterie, einem Batterieüberwachungssystem (BMS) und einer variablen Anzahl von Wechselrichtern für die Stromeinspeisung. Eine Schnittstellen-Gateway ist im Lieferumfang enthalten und ermöglicht die Anbindung via ModBus TPC Standard über ein zentrales, vollkonfigurierbares Steuerungssystem Namens SIA, das die günstigsten Zeiten zum Laden und Einspeisen ermittelt. Das SIA Überwachungs- und Steuerungssystem wurde von den Unternehmen ORMAZABAL und Tecnalia zusammen entwickelt. Das gesamte System kann auch mit einer Betoneinfassung für einfacheren Transport geliefert werden. Verschiedene Leistungs- und Autonomievarianten sind erhältlich, je nach Kundenanforderungen. Heute liefert das Demo-System bis zu 60 kW (Leistungen bis zu 500 kW werden ebenfalls verfügbar sein) mit Autonomiezeiten von 1 Stunde bei voller Einspeiseleistung. Das Steuerungssystem bietet verschiedene Konfigurationsoptionen um es unter verschiedenen Anwendungsszenarios zu konfigurieren und zu betreiben. Fernsteuerung und -überwachung wird unterstützt und erfordert keine Anwensenheit des Betreibers vor Ort.


Elektromobilität, Batteriespeicher, Hybrid-Energie

Hybrid-Energie Ladesystem basierend auf ECOpx

 

Anwendungen

Ökologische Stromversorgung zum Laden von Elektroautos. Geeigent, wenn ein sicheres und zuverlässiges System, für das Laden von Fahrzeugbatterien mit hauptsächlich erneuerbarem Strom, jederzeit gewährleistet sein muss. Einige andere Anbieter, mit guter Netzqualität (keine Unterbrechungen oder Störungen), Preisgestaltung und Kontrollsystem könnten auch als Backup an einem Zweig der Steckdose angeschlossen werden. Es kann auch Strom für Kommunikationseinrichtungen bereitstellen, die z.B. verschiedene Parkplätze oder E-Ladestationen über einen zentralen Knoten verbinden.

Beschreibung

Das (P024 PT3) ECOPX System ist eine kompakte, kostengünstige, einfach zu bedienende, und zuverlässige Lösung für Anwendungen, bei denen eine ökologische und auch sichere Lösung für die Versorgung bestimmter Verbraucher (wie Elektrofahrzeuge, Ladestationen oder Kommunikationsknoten) gefordert wird. Das ECOpx System ist in einem einzelnen Gehäuse untergebracht, das unterschiedliche Energiequellen steuert (Solarenergie und konventionelle Versorgung über das Stromnetz, ist aber auch erweiterbar auf Winenergie und Generatorbetrieb). Dabei werden erneuerbare Energiequellen bevorzugt und auf konventionelle Umgeschaltet, wenn diese nicht mehr ausreihend verfügbar sind um die Verbraucher zu versorgen. Eine einzelne Überwachungseinheit verwaltet das gesamte modulare Eingangssystem (die Ausgänge werden von einer zweiten Überwachungseinheit verwaltet wenn 230Vac erforderlich sind) zur Ermittlung der kostengünstigsten Energiemischung.Es regelt auch die Anzahl der aktiven Gleichrichtern um sie im oberen Bereich der Wirkungsgradkurve zu betreiben. Andere Betriebsarten, wie z.B. der regelmäßige Wechsel der Module (um eine ausgewogene Verteilung der Betriebsstunden unter allen Gleichrichter-Modulen zu gewährleisten), sorgen für eine hohe Effizienz und Zuverlässigkeit des gesamten Systems. Gerade bei kurzen Unterbrechungen der Netzspannung, wenn keine erneuerbare Energie zur Verfügung steht, ist das System mit einer wartungsfreien NiCd Batterie abgesichert, so dass kein Ausfall der Quelle an das System gesendet wird. Der Ausgang kann entweder 24Vdc oder 230Vac bereitstellen und das Leistungsmaximum ist zur Zeit auf bis zu 4,8 Kw beschränkt (mit einem redundanten Modul bis zu 1,6 kW). Das System basiert auf bewährter und zuverlässiger Technik aus dem Telekom-Bereich, ist hoch effizient (bis 96%) und kann auch bei schlechten Umwelt-und elektromagnetische Bedingungen eingesetzt werden. Das System kann problemlos ferngesteuert werden und ist wartungsfrei. Darüber hinaus kann eine Redundanz in jedem System (Gleichrichter und Wechselrichter) leicht nachgerüstet werden. Es kann mit Indoor- und Outdoor-Schränken geliefert werden.

 

Video 
 
MUGIELEC Projekt 

MUGIELEC vereint die Hauptakteure in der Elektrobranche des Baskenlandes zusammen, um auf die wachsenden Anforderungen durch den Wandel im Mobilitätssektor hin zur nachhaltigen Elektrifizierung des Transportwesens, zu reagieren. Um diesen Wandel voranzutreiben ist es zunächst wichtig ein flächendeckendes Netz von Ladestation für Elektrofahrzeuge zu implementieren.
 

Besuchen Sie die Webseite unter www.mugielec.org

 
Kontakt 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über unsere Aktivitäten im MUGIELEC Projekt

 

 

inigo.marroquin@aegaegps.com