Das Standardsystem kann um viele zusätzliche Optionen erweitert werden. Systemspezifische Baupläne und Benutzerdokumentationen werden automatisch erstellt, um die tatsächliche Konfiguration wiederzugeben. Um für jede Anwendung genau passende Lösungen bereitzustellen, bieten wir eine große Auswahl an Optionen:

Systemoptionen

  • Parallele, redundante Konfiguration mit Lastausgleich
  • Spezielle Netz-Eingangsspannungen (180 – 690 V) und Frequenz 60 Hz
  • Gleichrichtereingang mit Leistungsschalter oder Sicherung
  • Batterieabsicherung über Leistungsschalter, Sicherung oder Schalter in Gleichrichter
  • Batterieabsicherung über Leistungsschalter oderSicherung
  • Lastabgang über Leistungsschalter, Sicherung oderSchalter
  • Sperrdiode
  • Gleichstromverteilung

Überwachungsoptionen

  • LED-Anzeige in der Frontblende
  • Relaiskarten, 2 x 8
  • frei programmierbare Kontakte
  • Weitere analoge Messgeräte
  • Alarm bei niedrigem Elektrolytstand
  • Akustischer Alarm
  • Sensoren und Verbindungsleitung für temperaturkompensiertes Laden
  • Temperaturalarm
  • Alarm bei hoher Spannungsswelligkeit
  • Ausgleich von Spannungsabfall bei langen Kabelwegen
  • Alarm bei Störung im Batterieschaltkreis
  • Alarm bei Erdschluss
  • Starkladungssperre

Kommunikationsoptionen

  • RS232- / RS485-Schnittstelle
  • RS232- / RS485 Modbus-Protokoll
  • TCP/IP-Schnittstelle
  • Protokollkonverter (ProfibusDP, J-bus DNP3, IEC 61850)
  • Überwachungs- und Managementsoftware
  • Modem

Fernsteuerung

  • Abschaltung des Gleichrichters
  • Einschaltung der Erhaltungsladung
  • Alarmrücksetzen
  • Einschaltung des Starkladens