Protect PV.250/560/690/880 Solar Zentral-Wechselrichter

Die Protect Solarwechselrichter-Baureihe bietet Lösungen für Großanlagen auf Industriedächern und Freiflächen. Dünnschichtmodule können effizient eingesetzt werden, da das Leistungsteil des Protect Solarwechselrichters mit seiner fortschrittlichen Mess- und Steuertechnologie Eingangsspannungen bis zu 1.000 V DC ermöglicht.

Großanlagen: 250/560/690/880 kVA
Containerlösungen: bis 1.250 kVA

Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter

Hauptmerkmale

  • Transformatorloses Design
  • Bis zu 98,15% Wirkungsgrad gemäß EN 50530
  • Spannung bis 1.000 V DC
  • Entworfen für raue Umgebungen
  • Kommunikations-Schnittstellen (Modbus/ Canbus)
  • Tools für Beobachtung, Steuerung, Dokumentation und Management
  • Optional “copain mode” - Zweigerätebetrieb
  • Container und Ourdooranwendung
  • Für Mittelspannungsnetze 10, 20 kV und andere je nach Bedarf

Beschreibung

Das technische Highlight ist das Leistungsteil PV Core mit einer im Haus entwickelten Steuer- und Regelungstechnik, die eine Eingangsgleichspannung bis zu 1.000 Volt - und durch optimierte Pulsmuster den hohen Wirkungsgrad ermöglicht. Damit können Dünnschichtmodule effizient eingesetzt und eine kosteneffiziente Anlagenplanung realisiert werden. Das Gesamtkonzept ist flexibel, kann an vielfältige Anforderungen angepasst werden und entspricht fast allen Netzanschlussregeln weltweit.
  

Effizienz

Mit einem Wirkungsgrad von 98,4% übertrifft der Protect PV.690 die hohen Erwartungen für Geräte dieser Leistungsklasse. Er kann mit entsprechendem Transformator in das Mittelspannungsnetz (MS, z.B. 10 , 20 kV) einspeisen.

Active Earthing & Copain Mode

Die AEG PS Lösung „Active Earthing“ unterstützt den sicheren Einsatz von Modultechnologien, die geerdet betrieben werden müssen. Als weitere Option steht der „Copain mode“ zur Verfügung (hocheffiziente Team bzw. Master/Slave Funktionalität).

MPPT

Das „Maximum Power Point Tracking“ (MPPT) erfüllt die neuesten Anforderungen für eine schnelle Reaktion auf dynamisches Wettergeschehen wie schneller Wolkenzug bei einem klarem Himmel und zuverlässige Aktiv/Passiv Erkennung für Tag und Nacht Wechsel.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der PV Kraftwerkskomponenten basiert auf Modbus und CAN Bus, sowie zwischen den Containern über LWL und Ethernet. Damit ist eine kostengünstige, zuverlässige und sichere Fernüberwachung und Steuerung des Solarkraftwerks möglich. Gleichzeitig steht die Integration in eine übergeordnete Kraftwerksleittechnik zur Verfügung. Durch die offene Struktur können auch zukünftige Anforderungen der Netzbetreiber realisiert werden.


Diese Kommunikationsinfrastruktur ermöglicht ein kontinuierliches Monitoring durch den Betreiber einschließlich Fehleranalyse, regelmäßiger Berichterstattung und Statistik des Betriebsverhaltens. Fernüberwachung und der Fernzugriff sind über GSM, (Sat-)DSL und WebPortal sowie programmierbare Alarm Funktionen via E-Mail oder SMS möglich.

 
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500 Frontansicht
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500 ohne Aufsatz
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500 mit Aufsatz
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500-MH Seitenansicht
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500-MH geschlossen
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500-MH offen
Protect PV.690, SolarZentral-Wechselrichter
PV.500-MH Rückansicht

Protect PV.250/560/690/880 - Spezifikationen

Kontakt

PLZ gilt nur für Deutschland. Ausschliesslich Zahlen benutzen.

Anfrage

Für Angebotsanfragen nutzen Sie unser Kontaktformular:

Anfrage senden

Chat