Unser Verhaltenskodex

Ethisches Geschäftsverhalten ist einer unserer fünf Grundwerte.
Der Verhaltenskodex definiert die Grundsätze, Richtlinien und Regeln für die Praxis, die einem ethischen Geschäftsverhalten zugrunde liegen. Es folgt eine kurze Zusammenfassung des Verhaltenskodexes.

Geschäftsbeziehungen

Mitarbeiter sollten sich über mögliche Interessenkonflikte zwischen ihren eigenen Interessen oder denen einer ihnen nahestehenden Person und denen des Konzerns bewusst werden. Ein derartiger Interessenkonflikt darf niemals zu Entscheidungen führen, die dem Interesse des Konzerns schaden.
Geschäftsbeziehungen zu öffentlichen Bediensteten sind von besonders hoher Bedeutung. Mitarbeiter dürfen in ihrer Zusammenarbeit mit öffentlichen Bediensteten und Amtsträgern keine Gesetze verletzen und müssen sicherstellen, dass alle Transaktionen zwischen dem Konzern und den staatlichen Vertretern und Behörden korrekt abgewickelt werden. Die absolute Achtung der Gesetze durch den Konzern bezieht sich auch auf mögliche Vertreter des Konzerns wie Vermittler, Berater und andere Dritte. Wir verweisen auf eine besondere Richtlinie, die entwickelt wurde, um Verträge mit Vermittlern zu regeln.
Darüber hinaus hat sich der Konzern als börsennotiertes Unternehmen an spezifische Vorschriften und Verordnungen zu halten. Die Unternehmensrichtlinie über den Umgang mit Insiderinformationen untersagt Mitarbeitern die Nutzung oder Weitergabe von Insiderinformationen oder Hinweisen zum Zwecke des Wertpapierhandels. Kartellrechtliche Gesetze und Vorschriften verbieten direkte oder indirekte Vereinbarungen, Absprachen oder Kommunikation mit Wettbewerbern in Bezug auf Preise, Märkte, Kunden, Preisab- und aufschläge, Vertragsbedingungen und Verkaufs- oder Leistungsbedingungen, sowie jegliche sonstigen Geschäftsbedingungen oder strategischen Entscheidungen.
Die Regelung im Code of Conduct zur Betrugsbekämpfung untersagt den bewussten Missbrauch in Bezug auf Verfahren, Systeme, Vermögenswerte, Produkte und/oder Dienstleistungen des Konzerns, um sich in betrügerischer und ungesetzlicher Weise Vorteile zu verschaffen. Unsere Richtlinie zur Korruptionsbekämpfung untersagt direkte oder indirekte Zahlungen an Mitarbeiter öffentlicher Behörden sowie das Angebot oder Versprechen von Zahlungen in jedweder Form. Die Leitlinie des Konzerns zur Bekämpfung von Geldwäsche besagt, dass der Konzern nur Geschäftsbeziehungen zu Kunden eingeht, deren Unternehmen gesetzesmäßig geführt werden und deren Finanzmittel legitimen Ursprungs sind.
Geschenke und Einladungen stellen einen weiteren Bereich dar, der komplexe ethische Fragen aufwirft. Die Richtlinie des Konzerns legt fest, dass Mitarbeiter den Kunden keine Geschenke machen dürfen, es sei denn, deren Wert ist vernachlässigbar. Zudem dürfen Beschäftigte von AEG Power Solutions keine Einladungen für Kunden aussprechen, die über die im Rahmen einer normalen Geschäftsbeziehung üblichen Einladungen hinausgehen.

Schutz der Vermögenswerte des Konzerns

Alle Mitarbeiter von AEG Power Solutions sind dazu angehalten, die materiellen und immateriellen Vermögenswerte des Konzerns zu schützen. Dies schließt den Schutz vertraulicher Informationen und die Zurückhaltung geheimer Unterlagen mit ein. Es wird erwartet, dass die Mitarbeiter die konzerneigene IT und Ressourcen ausschließlich für ihre berufliche Tätigkeit nutzen, wobei eine geringfügige private Nutzung für private E-Mail, SMS-Nachrichten und eine angemessene Nutzung des Internets erlaubt werden kann.
Gleichermaßen wird von den Mitarbeitern erwartet, dass sie die Reputation und die Marke des Konzerns schützen. Dies umfasst auch die Beachtung der Regeln für die Nutzung von Marke und Logo sowie die Gewährleistung, dass Kommunikation und Medienkontakte über die entsprechenden Kanäle abgewickelt werden.

Betriebsordnung, Arbeitsumfeld und Verantwortlichkeiten

Mitarbeiter, die erwarten, dass sie im Rahmen ihrer Tätigkeit Reise- und/oder Übernachtungskosten abrechnen müssen, sollen sich mit den Konzernrichtlinien zu Geschäftsreisen vertraut machen.
Die Betriebsordnung von AEG Power Solutions gibt die Richtlinien für den Umgang mit Kollegen, Bewerbern, Trainees, Vertriebsmitarbeitern und anderen Dritten vor. Der Konzern besteht auf ein professionelles Verhalten und gegenseitigen Respekt im Umgang miteinander und mit anderen. Belästigungen in jeglicher Form sind nicht gestattet. Der Verhaltenskodex untersagt zudem die Diskriminierung aus rassistischen oder sexistischen Gründen, auf Basis des Glaubens, der sexuellen Orientierung, des Alters oder einer Körperbehinderung. Der Konzern fordert alle Mitarbeiter auf, potentielle Verstöße gegen das Gesetz oder die Richtlinien des Konzerns zu berichten. Hierzu können die Ethics & Compliance Hotline, aber auch andere Kanäle genutzt werden. Die Richtlinie zum Einsatz der Hotline wurde erstellt, um Mitarbeiter zu schützen, die aufgrund ihres Hinweises negative Konsequenzen fürchten.

Download 

Verhaltenskodex

 
 
Kontakt 

Wenn Sie Fragen zu unserem Verhaltenskodex haben, kontaktieren Sie uns bitte unter

contact@aegaegps.com